Willkommen auf meiner offiziellen Website

20 Aug
20. August 2012

Es freut mich, dass Sie auf meiner Website vorbeischauen. Sie haben hier die Möglichkeit sich über meine Leistungen im Behindertenradsport Aktuelles, anstehende Termine und vieles mehr zu informieren.

Eine gute Zeit wünscht Ihnen
f-logo-kl

Die Straßen WM in Emmen!

05 Okt
5. Oktober 2019

Nach einer optimalen Vorbereitung mit Höhenkette bei zwei Trainingslagern, im Juli in Livigno mit dem BVS Bayern und Mitte August mit einigen DBS Sportlern in St. Moritz, kam es mit der Straßenweltmeisterschaft in Emmen/Holland zum Saisonhöhepunkt. Mir war bewusst, dass ich nur mit einem Medaillengewinn einen Schritt weiter in der Paralympic-Qualifikation Richtung Tokio 2020 machen würde. In den Quali-Rennen für die „Spiele“ in London 2012 und Rio 2016 gelang mir jeweils der Coup, gute Ergebnisse und eine Medaille bei der WM einzufahren und die Chancen waren wieder bedingt gegeben. Großes Thema war aber schon vor den ersten Rennen die unverständlichen Klassifizierungsrichtlinien der zuständigen Funktionäre. Nach 10 Jahren in der C2 Klasse startend und Gewinner von zwei WM Titeln wurde der Amerikaner Aaron Keith in die C1 Kategorie klassifiziert und gewann prompt das Einzelzeitfahren über 21km vor Michael Teuber und dem Kanadier Ross Wilson. Ich fuhr nach guter, aber nicht herausragender Leistung auf 7.Platz. Das Straßenrennen über 66km wurde für die Klassen C1-3 gemeinsam mit über 70 Fahrern gestartet und auf dem flachen Kurs war ein schnelles und nervöses Rennen zu erwarten. Schon vom Start weg gab es Rangeleien um vordere Plätze im Feld und die Stürze ließen nicht lange auf sich warten. Auch ich wurde von einem am Boden liegenden Trio aufgehalten und wurde so zurückgereicht. Die Verfolger verpassten den Anschluss zur Spitzengruppe, in der zumindest noch drei deutsche Fahrer vertreten waren. Im Schlusssprint konnte sich Steffen Warias durchsetzen und gewann den Titel der C3 Klasse. In der Kategorie C2 war kein deutscher Sportler vertreten und in der C1 Klasse gewann der Spanier Ten Argiles vor Pierre Senska und Aaron Keith/USA. Ich konnte zwar den Sprint der Verfolger gewinnen, das reichte am Ende aber in einem verpatzten Rennen, trotz guter Form, nur zu Platz 11 im Klassement.

Read more →

Deutsche Meisterschaft in Elzach, erfolgreiches Fantreffen

11 Jul
11. Juli 2019

Die Deutschen Meisterschaften der Paracycler in Elzach/Schwarzwald verliefen nach den ünglücklichen Ergebnissen zu Saisonbeginn schon eher nach meinem Geschmack. Obwohl die Strecken sehr anspruchsvoll waren und vor allem das Bergzeitfahren über 18km und 538Hm den Sportlern alles abverlangte, konnte ich meine Form mit gezieltem Training in den letzten Wochen nochmal steigern und konnte die Top Leistungen zu den Rennen auch abrufen. Beim Zeitfahren wurden die Klassen C1-C5 im internationalen Faktorsystem zusammen gewertet und da setzten sich die Leichtgewichte durch. Es gewann Steffen Warias C3 vor Michael Teuber C1 und Andreas Rudniki C3. Ich fuhr auf einen guten 5.Platz. Das Straßenrennen im Kriteriumsstil über 52km wurde im  Zentrum von Elzach ausgetragen,  viele enge Kurven und Richtungswechsel verlangte von den knapp 40 Rennfahren vollen Einsatz und höchste Konzentration. Vom Start weg zog sich das Feld bei hohem Tempo in die Länge. Schon zu Beginn konnte sich eine Spitzengruppe aus C4 und C5 Fahrern absetzten und das Feld machte sich auf die Verfolgung. Die Positionen um die Titel waren hart umkämpft und in den drei Kategorien konnten sich Christian Niehaus RSC Stadtlohn (C4-5), Steffen Warias BSV München (C3) und Michael Teuber BSV München (C1-2) durchsetzen. Ich freute mich über die Silbermedaille und war mit dem erreichen des Vizetitels sehr zufrieden.

Read more →

Äding und Niederbayern 313km, die jährlichen Langstreckentests

11 Jul
11. Juli 2019

Zum 9. Mal machten sich dieses Jahr 19 Wallfahrer von Geisenhausen aus nach Altötting auf. Die Mammutwanderung angeführt von Navigator Georg Auer, führte wieder über Wald und Feld nach Gaindorf, Bonbruck (mit Frühstück bei der Bäckerei Eder), Neumarkt St. Veit (Mittagspause nach 27km), Niedertaufkirchen, Pleiskirchen, Winhöring (Pause) und nach 54km zum Ziel, Kapellenplatz in Altötting. Die Bedingungen waren ideal, das Wetter, die Stimmung und der Einsatz, bestens, aber auch anstrengend wie eh und je…! Das 10.Mal wird’s wohl wieder geben.

Read more →

Platz 3 bei der Bayrischen

01 Jul
1. Juli 2019

Nach dem unglücklichen Saisonstart und mäßigen Erfolgen konnte ich an den letzten Wochenenden wieder mit den gebrachten Leistungen zufrieden sein. Bei den Bayrischen Meisterschafen im Einzelzeitfahren in Zeilitzheim fuhr ich aufs Podest und konnte mit Platz 3, hinter Matthias Schindler und Michael Teuber, mein selbstgestecktes Ziel erreichen. „Die Bayrischen Sportler sind ja auch bei internationalen Einsätzen immer vorne dabei, somit hat auch ein Podestplatz bei der Bayrischen einen hohen Stellenwert für mich.

Read more →

Unglücklicher Weltcupauftakt

01 Jul
1. Juli 2019

So hatte ich mir den Saisonstart nicht vorgestellt! Bei den Vorbereitungsrennen, dem Landshuter Straßenpreis und beim Einzelzeitfahren in Weiden fuhr ich mit guten Leistungen und ohne Klassentrennung, jeweils noch auf Platz 4 in der Parawertung. Kräftig ausgerutscht bin ich aber dann wortwörtlich bei den Weltcuprennen, die entscheidend für die WM Qualifikation sind. In Corridonia/Italien stürzte ich im Zeitfahren, fuhr weiter und beendete das Rennen auf Platz 8. Mit der erhofften Wiedergutmachung wurde es beim schweren Straßenrennen über 63km und knapp 1000Hm dann nichts, weil ein Schaltungsdefekt in  Runde 2, die fahrt für mehrere Minuten stoppte.

Read more →