Archive for category: Presse

Strassenweltmeisterschaft in Baie Comeau/Kanada

16 Okt
16. Oktober 2013

WM Kanada 001 WM Kanada 002Die Hoffnung war groß, nach dem erfolgreichen Weltcupfinale die Woche zuvor, auch bei der WM in Baie Comeau erfolgreich zu sein und mit erfolgreich meine ich schon eine Medaille. Vor allem beim  Einzelzeitfahren sollten es realistische Chancen sein. Die Strecke war anspruchsvoll, aber ohne steilen Anstieg und die wären so um oder über 10% und die Vorhandenen Steigungen zogen sich zwar in die länge waren aber gut und flott fahrbar. Zwei Runden mußten auf dem 8,5km langen Kurs bewältigt werden, die Bedingungen waren gut, nur etwas kühl war es.
Read more →

Paracycling Weltcupfinale in Matane/Kanada

29 Aug
29. August 2013

Erich Winkler beim Weltcupfinale erfolgreich
Paracycler fährt beim Zeitfahren und Straßenrennen jeweils auf Platz 3

Nach 30 Std. Anreise und zwei Tagen zur Aklimatisierung startete das Nationalteam der Behindertenradsportler beim Weltcupfinale in Matane/Kanada im Zeitfahren über 16,6 km und beim Straßenrennen über 67,5 km. Auch der Geisenhausener Radsportler Erich Winkler vertrat die Deutschen Farben und das sehr erfolgreich. Schon beim Einzelzeitfahren konnte er eine beeindruckende Leistung abrufen und kam mit einem Stundenmittel von knapp 40 Km/h, hinter Michael Teuber und dem Spanier Juan Mendez, da mit nur 4sec. Rückstand auf den 3.Platz.
Read more →

Die Bayrische Meisterschaft war echt „guat“

03 Jul
3. Juli 2013

2013-06-30 kr01Als Abschluß der ersten Saisonhälfte waren die Bayrischen Meisterschaften im Bergsprint in Aham und das Strassenrennen in Vilsbiburg nochmal zwei tolle Höhepunkte. Leider war der Wettergott nicht auf der Seite der Bergbrutalos und der Rennfahrer, denn pünktlich zum Start der Bayrischen regnete es wie aus Eimern. Die hartgesottenen Sportler nahmen aber trotzdem den 1,3 km langen „Berg“ in Angriff. Bei der BM fuhren die Paracycler noch ohne Bier ihre Wertung und da gewann Steffen Warias vor mir und Pierre Senska. Daß ich bei meinem Heimrennen aufs Podest fahren konnte, hat mich natürlich sehr gefreut und meinen Freunden, den Bergbrutalos Aham, gebührt für den großen Aufwand an Arbeit und für dei tolle Verpflegung größtes Lob.
Read more →

Europacup- und Weltcuprennen zur WM-Quali

24 Jun
24. Juni 2013

Die letzten Wochen war ich viel unterwegs um Punkte und Erfolge für die WM-Qualifikation zu sammeln. Beim Europacup in Oensingen/Schweiz konnte ich, bei schlechten Bedingungen und Dauerregen das Zeitfahren gewinnen und wurde beim Straßenrennen vierter. In der Gesamtwertung reichte es dann für den zweiten Gesamtplatz hinter meinem Teamkollegen Pierre Senska, der das Straßenrennen gewann. Bei diesem Rennen war mein Freund Jürgen Schluder als Betreuer dabei und da läßt es sich leicht Radln, wenn einem die ganze Arbeit abgenommen wird.
Read more →

Paracycler starteten beim Zeitfahren der Bayernrundfahrt

30 Mai
30. Mai 2013

Bayernrundfahrt ZF 001

Der Rennrythmus hat sich durch die Regelmäßigkeit jetzt eingestellt und durch die Intensiven Einheiten bei den „Trainingsrennen“ wie der Bayerischen Meisterschaft der Senioren, oder dem Hobbyrennen in Wartenberg ist die Form auch ganz gut. Letztes Wochenende konnten im Rahmen der Bayernrundfahrt,  beim Zeitfahren in Schierling, auch zehn Behindertenradsportler an den Start gehen.  Auf der 31,2 km langen und sehr anspruchsvollen Strecke war der Respekt, vor allem vor der Länge groß. Die Leistung über die gesamte Strecke war aber gleichbleibend gut und ich konnte das Rennen vor dem Münchner Kurt Lallinger und Oliver Kempel aus Frankfurt gewinnen. Bei den Paracycling-Damen gewann Kerstin Brachtendorf vor Yvonne Marzinke und Angelika Dreock- Käser.  Trotz des unbeständigen Wetters, waren viele Zuschauer nach Schierling gekommen und da war es schon ein schönes Gefühl auf dem Podest ganz oben zu stehen. In den nächsten Wochen starten dann die wichtigen Paracycling Rennen, wie der EC in Oensingen/Schweiz, das Weltcup Rennen in Segovia Spanien oder die DM in Elzach, die auch zur Quali für die Strassenweltmeisterschaft in Kanada, Anfang September zählen. Besonders freue ich mich aber auf mein „Heimrennen“, die Bayerisch Meisterschaft im Bergsprint in Aham und das Strassenrennen in Vilsbiburg Ende Juni.