Willkommen auf meiner offiziellen Website

20 Aug
20. August 2012

Es freut mich, dass Sie auf meiner Website vorbeischauen. Sie haben hier die Möglichkeit sich über meine Leistungen im Behindertenradsport Aktuelles, anstehende Termine und vieles mehr zu informieren.

Eine gute Zeit wünscht Ihnen
f-logo-kl

Bikefitting und Windkanal-Test bei Specialized

24 Jul
24. Juli 2016

BIKEFITTING… bis Ende letzter Woche kannte ich das nur vom „Hörensagen“. Weil ich für die Paralympics in Rio von meinem Radsponsor Specialized eine S-Works Venge Maschine bekomme, wurde ich zum Bikefitting nach Holzkirchen eingeladen und wenn das „Werkzeug“ für die Rennen so vielversprechend ist, dann sollte man auch optimal draufsitzen. So um die 2,5Std. wurde gemessen, geschraubt, gefilmt und verglichen, Kniewinkel, Druckpunkt auf die Pedalposition usw. Sehr aufschlussreich und Interessant, das hätte ich so nicht gedacht. Da haben sich die Männer von Specialized richtig viel Mühe gegeben, um mich richtig auf dieses tolle Gerät zu setzen. Da sollten aber trotzdem die Beine den nötigen „Punch“ entwickeln, die Voraussetzungen stimmen jedenfalls.
Read more →

Mit neuen Fahrrad Transportboxen zu den Paralympics

13 Jul
13. Juli 2016

Mit der Nominierung für die Paralympischen Spiele 2016 in Brasilien (Rio, 07.09.16 – 18.09.16) habe ich mir einen weiteren Traum erfüllt. Davon beflügelt konnte ich kürzlich den deutschen Meistertitel im Straßenrennen nachlegen. Da die sportliche Form, in Hinblick auf die Paralympics, absolut positiv stimmt, will ich in Sachen Rahmenbedingungen ebenfalls nichts dem Zufall überlassen. Dazu zählt auch die Anreise nach Südamerika. Während des Fluges ist es besonders wichtig, dass meine Räder optimal verpackt und geschützt sind. Deshalb haben ein paar meiner Partner, in Abstimmung mit mir, eine Spezial-Fahrrad-Transportbox geplant und konstruiert. Diese gewährleistet, dass die hochwertigen Specialized-Bikes unversehrt ankommen und Transportschäden ausgeschlossen werden können. Die Box wurde mir in mehrfacher Ausfertigung zur Verfügung gestellt, denn ich gehe in Rio bei verschiedenen Disziplinen an den Start und nehme deshalb unterschiedliche Räder mit.
Read more →

Äding Wallfahrt die Sechste

04 Jul
4. Juli 2016

Warum ich in diesem Jahr zum sechsten Mal die Altötting Wallfahrt und zwar wieder von Geisenhausen aus machte, weiß ich gar nicht genau. Ich kenne keinen Grund, warum ich großartig Buse tun müsste, aber ich bin dankbar dafür, dass es uns gut geht, es beim Sporteln gut läuft und die Familie keine größeren Sorgen hat. Eigentlich gibt’s gar keine Probleme, dafür kann man dankbar sein, aber ob es dafür diese Strapazen braucht ? Ein Tag der um 5 Uhr mit dem Abmarsch beginnt, an dem man 58km Fußmarsch vor sich hat und am Abend, so etwa um 21Uhr fix und fertig nach Hause kommt. Und mit fix und fertig meine ich das auch so. Das seltsame dabei ist, dass sich diese Tortur dieses Jahr 27 Begleiter angetan haben und ich glaube nicht, dass einer etwas „verbrochen“ hat. Es ist eine sehr anspruchsvolle Herausforderung und in der Gruppe beißt man noch etwas mehr auf die Zähne. Aufgeben gibt’s nicht und das ist die Einstellung aller, andere kommen gar nicht erst mit.
Read more →

Sehr erfolgreiche erste Saisonhälfte

04 Jul
4. Juli 2016

Mit dem Wissen bei den Paralympics in Rio dabei zu sein, kann man den Formaufbau geplant setzen und die ersten Rennen auch als „intensive Vorbereitung“ sehen. Man gibt sich bestimmte Wattleistungen vor oder man bestreitet die Straßenrennen damit, Akzente zu setzen, Attacken zu starten und das Tempo hochhalten. Diese Taktiken waren sehr erfolgsversprechend. Bei elf Rennen fuhr ich neun mal auf`s Podest. Beim Jedermannrennen im Landshuter Straßenpreis kam unter 70 Startern auf Platz 27, eine mittelmäßige Platzierung, aber in Anbetracht dessen, dass ich der einzige Behindertensportler war, dann doch nicht so schlecht.
Read more →

Trainingslager mit guten Nachrichten

05 Mai
5. Mai 2016

Eine kurze, aber angenehme Pause machte ich nach der Bahn WM und die Lust auf das Training war schnell wieder da. Anfang April ging es mit dem RC Vilsbiburg ins Trainingslager nach Camp de Mar, auf Mallorca. In diesem Teil der Insel hat man die Berge vor der Haustüre und die 10 Sportler, davon 3 Sportlerinnen schafften ordentlich Höhenmeter in dieser Woche. Auch wenn es etwas frisch war und die Temperaturen sich kaum über 15°Grad bewegten, fuhren wir tapfer unsere Touren und belohnten uns dafür mit kulinarischen Köstlichkeiten, die es auf der Insel zur genüge zu probieren gibt. Mein Vereinskollege Franz Czink und ich wechselten nach dieser Woche dann das Hotel und fügten noch eine Woche in Alcudia mit dem Bayernkader hinzu. Etwas traurig für die Heimreisenden war, dass es dann richtig sonnig wurde und es immer um 25° Grad hatte. Unser „Bayerntrainer“ Michi Teuber plante unsere Touren und wir absolvierten ein gut strukturiertes und erfolgversprechendes Training. Es machte richtig Spaß und dank der guten Verhältnisse und mit der tollen Truppe brachten wir es immerhin auf 850km.
Read more →